Eine abwechslungsreiche, pflanzenreiche und fettarme Kost (Mittelmeerdiät) ohne spezielle Einschränkungen, die neben Vitaminen und Coenzymen auch Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe in natürlichen, ausgewogenen Konzentrationen enthält wirkt sich ebenfalls positiv auf den Organismus aus.

Der Vitaminbedarf sollte durch mehrere kleine, über den Tag verteilte Mengen Obst oder Gemüse gedeckt werden. Studien haben ergeben, dass dies sinnvoller ist als eine gezielte Supplementierung mit einzelnen oder kombinierten Vitaminen. Diät-Extreme sollten ebenfalls vermieden werden.

Das Gynäkologische Tumorzentrum Brandenburg


ist eine Einrichtung des

Klinikum Brandenburg - Campus für Gesundheit

Frauenklinik

Chefarzt:           Dr. med. Peter Ledwon
Ltd. Oberärztin: Dr. med. Cornelia Müller

Hochstraße 29
14770 Brandenburg an der Havel
Tel. (03381) 4114-00 Fax (03381) 4114-09

frauenklinik@klinikum-brandenburg.de
www.klinikum-brandenburg.de oder